Aus der Mz vom 14.06.2016


Pontifikalgottesdienst für 73 Firmlinge


GLAUBE Erzbischof George Njaralakkattu spendet in Neustadt Sakrament.
,
NEUSTADT. Ein Stück Weltkirche gab es am Samstag bei der Firmung in der Stadtpfarrkirche St. Laurentius in Neustadt: Erzbischof George Njaralakkattu, der Heimatbischof von Pfarrvikar Shijo Augustine Alappattu, war aus der Diözese Thellichery/Kerala in Indien gekommen, um 73 jungen Christen der Pfarreiengemeinschaft Neustadt und Mühlhausen das Sakrament der Firmung zu spenden.
Es war ein Gottesdienst, der zu Herzen ging. Dem Erzbischof gelang es, in der Predigt die jungen Christen, ihre Paten und alle Mitfeiernden anzusprechen. Er erinnerte an die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich und bat alle, sich ein Beispiel zu nehmen an der Begeisterung, die man oft in einem Stadion erlebe. Er bat die Firmlinge und ihre Angehörigen, aber nicht nur wie Fans zu sein, die auf der Tribüne sitzen, sondern selber in das Spiel der Welt einzugreifen, wie die Fußballer auf dem Spielfeld.
Nach der Eucharistiefeier segnete der Erzbischof auf dem Kirchplatz noch die Kinder, die mit ihren Müttern gekommen waren.    Foto: zpi
Der Erzbischof ermuntere die Neugefirmten: „Ihr sollt diese Welt mitgestalten. Durch euch sollen alle spüren, dass Christen die Welt zum Guten verwandeln können. Darum bitte ich euch heute herzlich am Tag Eurer Firmung, dass sich die Pfarrgemeinden St. Laurentius und St. Vitus künftig mehr noch als bisher auf euch verlassen können. Die Kirche und die Pfarrgemeinde sollen auf dich bauen können. Arbeite mit an der großen weltweiten Gemeinschaft, die keine Grenzen kennt."

Am Ende des festlichen Gottesdienstes bedankten sich die Firmlinge bei Erzbischof George für die Spendung der Firmung und überreichten ihm einen Geldbetrag in Höhe von 5oo Euro, der aus dem Verkauf der Osterkerzen stammt, die die Firmbewerber in der Fastenzeit gebastelt haben. Der Firmspender zeigte sich sichtlich erfreut und bewegt über dieses tiefe Zeichen der Verbundenheit.

Musikalisch wurde der Firmgottesdienst von der Jugendband Esprit unter der Leitung von Simon Höllerer gestaltet; an der Orgel spielte Willibald Kerschensteiner.


Aktuelles