Beerdigung Pfarrer i.R. Brechenmacher

Eine unübersehbare Trauergemeinde geleitete am 05.05.2009 unseren geliebten Pfarrer i.R. Fritz Brechenmacher zu Grabe. „So etwas hat Neustadt noch nicht erlebt,“ sagten viele. Vielen in unserer Stadt und darüber hinaus war es ein Herzensbedürfnis, diesen vorbildlichen Seelsorger auf seinem letzten irdischen Weg zu begleiten. Der überraschende Tod von Herrn Pfarrer Brechenmacher hat uns aufgeschreckt und zugleich vor Augen geführt, wie sehr uns dieser besondere Mensch gut getan hat. Wir sind dem Herrgott dankbar für diese priesterliche Gestalt, und wir sind dankbar, dass er „im Ruhestand“ bei uns gelebt hat. Er hat bis zum letzten Atemzug seine ganze Kraft der Kirche und unserer Pfarrgemeinde geschenkt.Grab

Von Herzen danke ich allen aus den Pfarreien St. Laurentius und St. Vitus und weit darüber hinaus, die zur Aussegnung, zum Beten des Rosenkranzes, zur Feier des Requiems und zur Beerdigung gekommen sind. So traurig der Anlass war, so sehr war die Beerdigung von Pfarrer Brechenmacher ein Zeugnis des Glaubens. Als gläubige Menschen haben wir den Tod und die Auferstehung des Herrn gefeiert für einen Priester, der selber ganz aus der Feier der Eucharistie und aus dem Gebet lebte. Über 80 Priester und Diakone, an ihrer Spitze Herr Weihbischof Reinhard Pappenberger, waren zum Requiem gekommen. Viele Weggefährten aus den früheren Pfarreien, Vereine und Verbände gaben dem Verstorbenen die Ehre. Ich danke - auch im Namen des Bruders, Msgr. Max Brechenmacher - für die überwältigende und aufrichtige Teilnahme.

Was uns sehr dankbar macht, war die große Hilfsbereitschaft so vieler hier vor Ort, so dass das Begräbnis zu einer tiefen und innigen Feier werden konnte. Ich danke meinen Mitbrüdern, Frau Kumpfmüller, Frau Brandlmeier und allen Helferinnen und Helfern aus Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung, von unseren kirchlichen Vereinen und den Filialen für so viele Handgriffe und so viel Unterstützung in den Tagen vor und nach der Beerdigung. Danke sage ich auch für schnelle und unbürokratische Hilfe Herrn 1. Bürgermeister Reimer.

Die Gestaltung des Requiems ging zu Herzen; Dank gilt ohne Ausnahme allen Mitwirkenden! Die Trauergäste von auswärts haben sich sehr angetan gezeigt von der Würde der Feier und der gesamten Organisation. Von Herzen sage ich allen ein aufrichtiges Vergelt’s Gott für alle Mitarbeit und Mithilfe in diesen für uns alle nicht leichten Tagen!

Das nun neue Priestergrab im Waldfriedhof möge zu einem Ort des Gebetes und der Einkehr werden. Wir werden Pfarrer i.R. Fritz Brechenmacher nicht vergessen. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Wir sind dankbar, dass wir ihn haben durften. Er bleibt uns ein großes Vorbild!
kirchplatz
sterbebild1
sterbebild2

Erinnerungen